Hebron

Hebron,
 
Hevron, Habrun, arabisch Al-Chalil [-x-], El-Khalil, arabische Stadt im Westjordanland, 30 km südlich von Jerusalem, auf dem Hochland von Judäa, 927 m über dem Meeresspiegel, rd. 100 000 palästinensische Einwohner, im Zentrum etwa 400 jüdische Siedler; private palästinensische Hochschule (gegründet 1971, 1980 Universitätsstatus), bedeutender Pilgerverkehr (aber keine Hotels); Kunsthandwerk. Hebron ist seit dem frühesten Altertum für seine Rebenzucht berühmt; heute werden v. a. Tafeltrauben gezogen. Auf den Höhen östlich von Hebron die israelische Siedlung Kiryat Arba (seit 1971).
 
 
In sechs Höhlen angebliche Begräbnisstätte der Patriarchen, v. a. von Abraham; darüber viel besuchte Moschee (Masdjid Ibrahim, vor dem 10. Jahrhundert; islamisches Volksheiligtum [Haram al-Halil], mehrfach umgebaut); prächtige Umfassungsmauer (30 v. Chr. unter Herodes I. dem Großen).
 
 
Seit dem 3. Jahrtausend v. Chr. besiedelt, um 1000 v. Chr. unter König David kurzzeitig Hauptstadt von Judäa, befand sich Hebron 638-1100 unter arabischer, 1100-1260 unter christlicher (Kreuzfahrer), 1260-1517 unter mamelukischer und 1517-1917 unter osmanischer Herrschaft. Nach der Zugehörigkeit zum britischen Mandatsgebiet Palästina (1918-48) kam Hebron zu (Trans-)Jordanien und 1967 unter israelischer Verwaltung; bis 1929 (muslimischer Pogrom zur Vertreibung der Juden) war Hebron von Juden und Arabern bewohnt. Nach dem Massaker von Hebron, in dem ein militanter jüdischer Siedler mindestens 29 Muslime beim Gebet in der Ibrahim-Moschee erschoss (25. 2. 1994), und den dadurch ausgelösten Unruhen wurde im Mai 1994 eine zeitweilige UN-Beobachtungstruppe (englische Abkürzung TIPH) in Hebron stationiert. Mit dem Hebron-Abkommen (17. 1. 1997, Zusatzprotokoll zum Interimsabkommen) begann der israelische Teilabzug aus 80 % der Stadt und ihre Übergabe an die palästinensische Autonomieverwaltung; gleichzeitig wurde der weitere israelische Abzug aus dem Westjordanland vereinbart. Diese für orthodoxe Juden wie für Muslime heilige Stätten enthaltende Stadt sollte danach aufgeteilt werden in eine H-1-Zone, in der circa 100 000 Palästinenser wohnen und autonom leben können sollen, und in eine H-2-Zone, in der 20 000 Palästinenser leben, jedoch für 450 dort ebenfalls wohnende jüdische Extremisten der israelische Militärschutz fortbesteht.
 

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • HEBRON — (Heb. חֶבְרוֹן; Ar. al Khalīl), city in Ereẓ Israel, 19 mi. (32 km.) S. of Jerusalem in the Judean Hills, 3,050 ft. (930 m.) above sea level. The name Hebron is explained as deriving from the root ḥbr (friend), the name Ḫabiru , or the Arabic… …   Encyclopedia of Judaism

  • Hebron — الخليل חברון Stadtansicht …   Deutsch Wikipedia

  • Hebron — • An ancient royal city of Chanaan, famous in biblical history, especially at the time of the patriarchs and under David Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Hebron     Hebron      …   Catholic encyclopedia

  • Hebron — Hebron, NE U.S. city in Nebraska Population (2000): 1565 Housing Units (2000): 761 Land area (2000): 1.399180 sq. miles (3.623859 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 1.399180 sq. miles (3.623859 sq.… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • HÉBRON — Ville de Cisjordanie, dans le sud de la Judée, Hébron est célèbre par les tombes d’Abraham et de Sarah, d’Isaac et de Rébecca, de Léa et de Jacob. Son nom arabe, al Khal 稜l, signifie «l’Ami», qualificatif d’Abraham. David y fut sacré roi. Lieu… …   Encyclopédie Universelle

  • HEBRON — a filio Calebi dicta, prius Arbee et Mambre et Cariatharbe, h. e. civitas quatuor virorum, eo quod quatuor Patriarchae, Adam, Abraham, Isaac et Iacob ibi habitavêrunt, et sepulti sunt: vel urbs Arbe, qui Gigas erat, Enaci progenitor. Urbs fuit… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Hebron, IL — U.S. village in Illinois Population (2000): 1038 Housing Units (2000): 411 Land area (2000): 0.684737 sq. miles (1.773461 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 0.684737 sq. miles (1.773461 sq. km) FIPS …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Hebron, IN — U.S. town in Indiana Population (2000): 3596 Housing Units (2000): 1456 Land area (2000): 1.549012 sq. miles (4.011922 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 1.549012 sq. miles (4.011922 sq. km) FIPS… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Hebron, MD — U.S. town in Maryland Population (2000): 807 Housing Units (2000): 325 Land area (2000): 0.410494 sq. miles (1.063175 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 0.410494 sq. miles (1.063175 sq. km) FIPS… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Hebron, ND — U.S. city in North Dakota Population (2000): 803 Housing Units (2000): 434 Land area (2000): 1.489235 sq. miles (3.857101 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 1.489235 sq. miles (3.857101 sq. km) FIPS …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.